Julian Grabmayer

Julian Grabmayer am Steirafest 2019

Die neue Austro Pop-Generation


Julian Grabmayer zählt zur neuen, jungen Austro Pop-Generation. Sein Markenzeichen ist die Stimme, einmal rockig und verraucht, einmal samtig weich und immer authentisch. Seit mehr als einem Jahr tourt Julian Grabmayer als Strassenmusiker und so trifft man ihn häufig in Österreichs Städten, besonders gerne spielt der sympathische Steirer mit der Gitarre in seinem Revier, der Grazer Innenstadt.

Die Gasgeber

Die Gasgeber am Steirafest 2019

Die Gasgeber, fünf jungen Burschen im Alter von 13 bis 18 Jahren, kommen aus der Südsteiermark. Die Gruppe gibt es seit 2018, ihr Herz schlägt für die flotte Oberkrainer-Musik. Die Formation spielt mit zwei Trompeten, Ziehharmonika, Gitarre und Bariton.

Die Steirerkanonen

Die-Steirerkanonen-960x640

Die Live-Sensation



Die drei jungen Steirer gelten als die absolute Live-Sensation für Zeltfeste, Bälle, Frühschoppen und Open-Airs. Über die Grenzen von Österreich bekannt wurden sie als Gewinner des “Grand Prix der Volksmusik“ 2018. 2019 spielen sich die dynamischen Musiker gleich weiter in die Herzen der Zuschauer: Von 0 auf Platz 1 der ORF Radio Kärnten-Hitparade mit Ihrem Titel “Jetzt kommt die Zeit zum Aufsteh´n“. Nach diesem überwältigenden Erfolg waren die Steirerkanonen nicht mehr zu bremsen. Nachdem sie mit ihren eigenen Liedern sowie einem Mix aus Klassikern der Party- und Volksmusik mit grandioser Live-Moderation und -Animation unzählige Konzerte gegeben haben, teilten sie sich die Bühne auch mit Größen wie dem Nockalm Quintett, den Edlseern oder Steirerbluat.
www.steirerkanonen.at

Gleinalm Trio

Das Gleinalm-Trio am Steirafest 2019

Das Gleinalm Trio, bestehend aus Fabio Bachatz (Bariton), Marcus Zettl (Steirische Harmonika) und Kevin Reiter (Steirische Harmonika) sind drei junge Burschen aus der Lipizzanerheimat. Den erst 17 Jährigen wurde die Musik schon in die Wiege gelegt, deshalb beherrscht jeder der drei Musiker mehrere Instrumente.
Im Juli 2017 wurde der Grundstein des Trio‘s gelegt. Daraufhin gewannen die drei Weststeirer im Mai 2018 den Schlager- und Volksmusik-Grandprix mit dem Titel “A echte Volksmusi”, geschrieben von Marcus Zettl im Casino Velden. Mit dem Motto “a schneidige Musi” ziehen sie jetzt durch das Land und zeigen ihre Liebe zur Musik bei jedem Auftritt.
www.gleinalmtrio.at

Patrick Freystätter

Patrick Freystaetter beim Steirafest 2019

Für die Musik geboren


Seine Musikkarriere begann in sehr jungen Jahren. Schon mit 5 begann er Klavier zu spielen, mit 7 kam der Rhythmus am Schlagzeug ins Blut und mit 11 Jahren stand er bereits als Sänger zum ersten Mal auf der Bühne. Schon damals wusste er, wozu er geboren worden war und arbeitete an seiner Karriere als Sänger. Nach 4 Jahren Musikhauptschule hatte er seine erste eigene Band mit Schulfreunden.
Der große Durchbruch kam 2011, als er als Sieger der Popstarsstaffel "Mission Österreich" hervortrat. Die ersten großen Auftritte ließen nicht lange auf sich warten. Mit der Band “Kilmokit” kam auch das erste Debütalbum "Atemlos" heraus. Nach einem Jahr trennten sich dann die Wege der Band und sie begannen eigene Projekte zu verwirklichen. Patrick Freystätter gründete erneut eine Band namens "Yuno" und landete mit großen Erfolg in den Itunes-Charts mit dem Titel "Jetzt bist du hier". Nach einer kurzen Pause begann er als Schlagzeuger und Sänger bei “Walzhill” zu spielen, wo er bis heute Mitglied ist. Seit dem Jahr 2017 arbeitet der talentierte Sänger parallel zur Band an seinem eigenen Projekt als Solokünstler.
www.instagram.com/patrickfreyofficial

Verena S.

Verena S am Steirafest 2019

Steirer Star 2018


Verena Schubernik kommt aus dem Bezirk Voitsberg und ist 21 Jahre alt. Seit ihrem 11. Lebensjahr singt sie auf Veranstaltungen jeglicher Art. Seit ihrem 15. Lebensjahr nimmt sie an Wettbewerben teil und war bei neun von zwölf unter den Top 4. Ihre zwei größten Erfolge waren bis jetzt der Titel "Steirer Star 2018" und ihre TV-Ausstrahlung bei "Das Supertalent" am 27.10.2018. Ebenso durfte sie schon mit "Marcel Bedernik" und "Daniele Negroni" gemeinsam auf der Bühnen stehen. Die Musik ist alles für sie.
www.verena-schubernik.at

Tamara Kapeller

Tamara Kapeller am Steirafest 2019

Music is what feelings sound like


Ihre Leiter zum Erfolg hatte schon viele bemerkenswerte Stufen: Klassischer Gitarrenmeisterkurs bei Mag. Konrad Ragossnig, 8-jährige klassische Ballettausbildung mit Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben, 3-jährige Musicalausbildung (Sologesang, Chor, Schauspiel und Tanz) in der Musicalschule “Sing and Dance” in Klagenfurt bei Mag. Monique Johannsen, 2006 - 2010 Sängerin bei Anthology, Underdog und Under Acoustic, 2008 - 2010 Sonderlehrgang der Elementaren Musikpädagogik mit Auszeichnung, 4-jährige Gesangsausbildung bei der diplomierten Gesangs- und Sprechtrainerin Anja Glüsing, seit 2010 Sängerin bei der Gruppe Bandhouse, Casting “Helden von Morgen” 2010, als einzige Kandidatin aus Kärnten unter den letzten 23 Kandidaten, Semifinale bei “The Voice” in der SCS 2013, Fernsehaufzeichnung Millionenrad bei Peter Rapp mit der Single “Manchmal geht es um Sekunden“, Kärnten Heute ORF Fernsehauftritt mit der CD “Voll über Rot“, Juni 2017 Abschluss des IGP-Studiums am Vienna Konservatorium zur diplomierten Gesangspädagogin und Instrumentalpädagogin mit Auszeichnung, ab August 2017als neue Leadsängerin bei der Band "Die ELCHOS”, Dezember 2018 Singleauskopplung "Vota”, Jänner 2019 Gründung der "Tamara`s Party Band, Tamara`s Acoustic Band" und im April live beim Steirafest 2019.
www.tamarakapeller.at

Nico Kristoferitsch

Nico Kristoferitsch beim Steirafest 2019

Der Senkrechtstarter!


Er trägt einen berühmten Namen und es zog ihn schon immer Richtung Bühne und Musik: Nico Kristoferitsch ist der mittlere Sohn von “Edlseer“- Ikone Fritz. Mitte Februar 2019 erschien die erste Produktion des 15-jährigen Zimmermannlehrlings aus Birkfeld.
“Es war immer schon mein Traum, den ich jetzt umsetzen durfte.“ Und zwar mit einer Hymne an Skistar Marcel Hirscher, der im Internetportal Youtube binnen vier Tagen mehr als 110.000 Klicks erreichte.
www.instagram.com/nico.kristoferitsch/